(C) Serrah Galos, Unsplash
Jobs

Vacancy // Berater (m/w/d) für nexusbasiertes Wassermanagement; Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Tätigkeitsbereich: Die Kivu See Region (Burundi, Demokratische Republik Kongo und Ruanda) und der Ruzizi Fluss stehen unter großem Nutzungsdruck. Durch unnachhaltige Ressourcennutzung und unzureichendes Ressourcenmanagement wird dieser Druck erheblich verstärkt. Das Projekt: "Nexus basiertes Gewässermanagement für die Kivu See Region" hat zum Ziel, ein integriertes und übersektoriales Management der Ressourcen zu fördern, um eine nachhaltige Entwicklung im Flussgebiet zu unterstützen. Hierzu arbeitet das Projekt mit dem Nexus Ansatz, der sektorübergreifend die Interessen des Wasser-, Energie-, und Ernährungssicherungssektors einbezieht.

  • Einsatzort: Eschborn, Deutschland
  • Einsatzzeitraum: 01.04.2019 - 30.06.2020
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Bewerbungsfrist: 10.02.2019

Ihre Aufgaben

  • Fachliche und organisatorische Beratung der Partnerorganisation ABAKIR (Lake Kivu and Rusizi/Ruzizi River Basin Authority)
  • Konzeption und Implementierung von Maßnahmen zum nexusbasierten Gewässermanagement
  • Ausschreibung und Steuerung von Consultingleistungen
  • Implementierung von Finanzierungsbeiträgen, Planung von Ausgaben und Barmitteln 
  • Verfassen von Beiträgen, Präsentationen und Publikationen
  • Management von Informationen und Monitoring von Wirkungen des Projekts
  • Fachliche Abstimmung mit Gebern im Bereich Wasser-, Energie-, Ernährungssicherung
  • Unterstützung bei Querschnittsaufgaben wie Veranstaltungsmanagement und Wissensmanagement

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wasserwirtschaft, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit im Bereich grenzüberschreitendes Wassermanagement
  • Praktische Arbeitserfahrung in fragilen Kontexten sowie Erfahrung zum Thema Konflikt und Sicherheit
  • Grundlagenwissen zu den Nexus Sektoren Energie und Ernährungssicherung
  • Sehr gute analytische Fähigkeiten und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Kommunikationsstärke
  • Gute Kenntnisse im Bereich Organisationsberatung
  • Fließende Deutsch-, Englisch- und Französischkenntnisse

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu den Leistungspaketen verschaffen.

Bewerbung unter: GIZ Stellenmarkt

Kontakt

  • Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
    +49 6196 79 3200
    kundenportal-rueckfragen@giz.de
› back

Infographics

Pocket Flyer // Water, Energy and Food for All A Nexus Approach

The 2017 BMZ Water Strategy, with its six intersectoral strategies, is a binding basis for German Development Cooperation and integrates cross-sectoral thinking for economically sustainable, integrated and climatefriendly development. The Water, Agriculture and Energy Nexus is one of six intersectoral strategies, highlighting the need to achieve water, energy and food security for well-being.

// more
Governance

Publication // What-If: An Open-Source Decision Support Tool for Water Infrastructure Investment Planning within the Water–Energy–Food–Climate Nexus

By Raphaël Payet-Burin, Mikkel Kromann, Silvio Pereira-Cardenal, Kenneth Marc Strzepek and Peter Bauer-Gottwein. This paper presents a new open-source hydro-economic optimization model, incorporating in a holistic framework, representations of the water, agriculture, and power systems. The model represents the joint development of Nexus related infrastructure and policies and evaluates their economic impact, as well as the risks linked to uncertainties in future climate and socio-economic...

// more
SDGs

Publication // Review of transdisciplinary Approaches to Food-Water-Energy Nexus: A Guide towards Sustainable Development

By Maryam Ghodsvali, Sukanya Krishnamurthy, Bauke de Vries. This paper provides a systematic literature review to debate the current concepts and methods of the transdisciplinary research on the FWE nexus with the aim of developing a guide for socially inclusive sustainable development.

// more