(C) Serrah Galos, Unsplash
Jobs

Vacancy // Berater (m/w/d) für nexusbasiertes Wassermanagement; Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Tätigkeitsbereich: Die Kivu See Region (Burundi, Demokratische Republik Kongo und Ruanda) und der Ruzizi Fluss stehen unter großem Nutzungsdruck. Durch unnachhaltige Ressourcennutzung und unzureichendes Ressourcenmanagement wird dieser Druck erheblich verstärkt. Das Projekt: "Nexus basiertes Gewässermanagement für die Kivu See Region" hat zum Ziel, ein integriertes und übersektoriales Management der Ressourcen zu fördern, um eine nachhaltige Entwicklung im Flussgebiet zu unterstützen. Hierzu arbeitet das Projekt mit dem Nexus Ansatz, der sektorübergreifend die Interessen des Wasser-, Energie-, und Ernährungssicherungssektors einbezieht.

  • Einsatzort: Eschborn, Deutschland
  • Einsatzzeitraum: 01.04.2019 - 30.06.2020
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Bewerbungsfrist: 10.02.2019

Ihre Aufgaben

  • Fachliche und organisatorische Beratung der Partnerorganisation ABAKIR (Lake Kivu and Rusizi/Ruzizi River Basin Authority)
  • Konzeption und Implementierung von Maßnahmen zum nexusbasierten Gewässermanagement
  • Ausschreibung und Steuerung von Consultingleistungen
  • Implementierung von Finanzierungsbeiträgen, Planung von Ausgaben und Barmitteln 
  • Verfassen von Beiträgen, Präsentationen und Publikationen
  • Management von Informationen und Monitoring von Wirkungen des Projekts
  • Fachliche Abstimmung mit Gebern im Bereich Wasser-, Energie-, Ernährungssicherung
  • Unterstützung bei Querschnittsaufgaben wie Veranstaltungsmanagement und Wissensmanagement

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wasserwirtschaft, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit im Bereich grenzüberschreitendes Wassermanagement
  • Praktische Arbeitserfahrung in fragilen Kontexten sowie Erfahrung zum Thema Konflikt und Sicherheit
  • Grundlagenwissen zu den Nexus Sektoren Energie und Ernährungssicherung
  • Sehr gute analytische Fähigkeiten und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Kommunikationsstärke
  • Gute Kenntnisse im Bereich Organisationsberatung
  • Fließende Deutsch-, Englisch- und Französischkenntnisse

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu den Leistungspaketen verschaffen.

Bewerbung unter: GIZ Stellenmarkt

Kontakt

  • Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
    +49 6196 79 3200
    kundenportal-rueckfragen@giz.de
› back

Modelling and Assessment

Publication // Dynamics of water–energy–food nexus methodology, methods, and tools

By Endo, A., Yamada, M., Miyashita, Y., Sugimoto, R., Ishii, A., Nishijima, J., . . . Qi, J. (2020). This review identifies the existing state-of-the-art methodology, methods, and tools that are developed and used within the WEF Nexus by reviewing articles published during the past three years.

// more
Events

Conference // Week on Water for Development in August 2020

Every drop counts – but what is happening in the water sector in times of COVID-19? The Week on Water for Development (WW4D) is a virtual five-day conference from 24 to 28 August 2020, organised by the German development cooperation (GIZ), that connects relevant stakeholders around key topics on water from COVID-19 to climate change. WW4D is also part of SIWI’s Stockholm World Water Week at home 2020.

// more
Governance

Nexus Principles // The Water, Energy and Food security Nexus Principles

The Water-Energy-Food security Nexus Principles guide towards the application, implementation and operationalisation of the Water-Energy-Food security Nexus (WEF Nexus) approach in different contexts. The Principles were developed by practitioners based on their experience and grounded in research.

// more