(C) Habila Mazawaje, Unsplash
Jobs

Vacancy // Berater (m/w/d) grenzüberschreitendes Wasserressourcenmanagement (GIZ)

Für das Vorhaben „Organisationsberatung der Tschadseebeckenkommission“ ist bei der GIZ eine Stelle ab Mai zu besetzen.

  • Einsatzort: N'Djamena, Tschad
  • Einsatzzeitraum: 01.05.2019 - 30.06.2022
  • Fachgebiet: Infrastruktur
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Bewerbungsfrist: 28.02.2019

Das Vorhaben „Organisationsberatung der Tschadseebeckenkommission“ ist Teil des Kooperationsprogramms der Entwicklungszusammenarbeit „Nachhaltiges Wassermanagement im Tschadseebecken, Afrika überregional“, das zusammen mit der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) durchgeführt wird.

Finanziert wird es durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Ziel ist die Tschadseebeckenkommission dahingehend zu beraten, dass diese ihrerseits die Mitgliedsstaaten kompetent und eigenständig unterstützt, insbesondere klimawandelbedingte Herausforderungen im Einzugsgebiet des Tschadsees zu bewältigen. Insbesondere soll die Tschadseebeckenkommission ihre satzungsgemäßen Aufgaben in Projekten mit grenzüberschreitender Wirkung kompetent wahrnehmen. Das Projekt wird im Tschad umgesetzt mit enger Einbindung der Mitgliedsländer Kamerun, Nigeria, Niger, Libyen und der Zentralafrikanischen Republik.

Aufgaben

  • Weiterentwicklung der Strategie zum grenzüberschreitenden Wasserressourcenmanagement mit dem Partner zur besseren Zusammenarbeit mit den Mitgliedsländern
  • Beratung in Strategischer Planung, Organisationsentwicklung und Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel
  • Erarbeitung der Capacity WORKS Instrumente
  • Anwendung des Monitorings&Evaluierungs-Tools Wirkungsmonitoring
  • Koordinierung der Beratereinsätze
  • Unterstützung bei der Planung der Barmittel- und Ausgaben
  • Unterstützung in der Projektadministration
  • Verfassen von Beiträgen sowie Erstellen von Präsentationen und Publikationen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium
  • Mehrjährige Berufserfahrung in grenzüberschreitender Zusammenarbeit, Wasserressourcenmanagement und Organisationsentwicklung
  • Projektmanagementerfahrung in komplexen Projekten
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, soziale und interkulturelle Kompetenz / Sensibilität, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Fließende Deutsch-, Englisch- und Französischkenntnisse

Standortinformation

Insgesamt hat sich die Sicherheitslage verbessert, so dass der Standort N'Djamena als Familienstandort gilt. Die Sicherheitslage ist dennoch sehr angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZMitarbeiter/innen. 

Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.

Hinweise

Es fallen regelmäßige Reisen in die Projektregionen an.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Kontakt

Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 (0) 6196 79 4567
kundenportal-rueckfragen@giz.de

Bewerbung

GIZ Stellenportal

› back

Climate Change

Nexus Blog // Understanding the Water-Energy-Food Nexus in a warming Climate

In this article, the authors explore what the WEF Nexus is, how to minimize trade-offs and maximise co-benefits within it, and what opportunities it offers to address the challenges of a changing climate. They further draw on ongoing research in Tanzania’s Rufiji River Basin – a case that exemplifies key issues in the WEF nexus – where ambitious development plans cut across several sectors and could be severely limited by future climate change.

// more
Dresden Nexus Conference DNC2020

Call for Abstracts // Dresden Nexus Conference 2020

The call for abstracts for the upcoming Dresden Nexus Conference 2020 is now open! The Dresden Nexus Conference is an international conference series dedicated to advancing research on and the implementation of a Nexus Approach to environmental resource management and to fostering dialogue on how nexus thinking contributes to achieving the United Nations Sustainable Development Goals (SDGs).

// more
Research

Call for Nexus Research Proposals // Call with South Africa on Water-Energy-Food Nexus

This call marks the start of a new cooperation programme with the South African National Research Foundation (NRF) and falls under the Merian Fund. The programme aims to further stimulate joint, impact-oriented research between Dutch and South African researchers. The first call for proposals focuses on the WEF nexus within major societal challenges. The deadline for submission is 26 September 2019.

// more