Jobs

Vacancy // Berater (m/w/d) Globales Nexus Sekretariat

Das GIZ Programm "Nexus Regionaldialoge" hat die Stelle des Globalen Nexus Sekretariates (GNS) mit Sitz in Eschborn, Deutschland, ausgeschrieben. Das Globale Nexus Sekretariat koordiniert die Implementierung der Nexus Regionaldialoge in fünf Regionen weltweit (Lateinamerika und Karibik, MENA, Niger Becken, Zentralasien, südliches Afrika).

  • Einsatzort: Eschborn
  • Einsatzzeitraum: 01.04.2019 - 30.06.2020
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Bewerbungsfrist: 25.01.2019

Tätigkeitsbereich

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und kofinanziert durch die Europäische Union implementiert die GIZ Regionaldialoge zum Thema Wasser – Energie – Ernährungssicherungs-Nexus. Im Rahmen des Projekts werden Ansätze, Tools, Capacity Building Maßnahmen und Projekte konzipiert und umgesetzt, die eine ausgewogene und sektorübergreifende Beteiligung der Nexus-Sektoren (Wasser, Energie, Ernährungssicherung) fördern. Das Globale Nexus Sekretariat (GNS) koordiniert die Implementierung der Nexus Regionaldialoge in fünf Regionen weltweit (Lateinamerika und Karibik, MENA, Niger Becken, Zentralasien, südliches Afrika).

Aufgaben

  • Koordinierung der fünf Regionaldialoge incl. Unterhaltung und Ausbau des zugehörigen Netzwerks und Wissensmanagement
  • Organisation von regelmäßigen Austauschplattformen
  • Erarbeiten von Konzepten, Tools und Trainingsmaterialien
  • Unterstützung der Regionaldialoge in Lateinamerika, MENA und Nigerbecken bei der Implementierung von Aktivitäten und Modellprojekten, Backstopping für Personal in den drei Regionen
  • Ausschreibung und Steuerung von Consultingleistungen sowie Qualitätskontrolle der Produkte
  • Erarbeitung von Stellungnahmen und Reports für die Auftraggeber BMZ und EU sowie für das Sektorvorhaben Nachhaltige Wasserpolitik
  • Schaffung von Synergien mit den Nexus Aktivitäten anderer Organisationen und anderen GIZ Programmen
  • Teilnahme an Länderaktivitäten der Nexus-Regionaldialoge

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium einer relevanten Fachrichtung wie z.B. Wasser, Energie oder Landwirtschaft
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit im Sektor Wasser, Energie oder Landwirtschaft
  • Arbeitserfahrung in angrenzenden Nexus-Sektoren und intersektorialer Zusammenarbeit
  • Projektimplementierungserfahrung im Bereich Landwirtschaft, Wasser oder Energie
  • Erfahrung in der Beratung von Regionalorganisationen
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Exzellente Networking Fähigkeiten
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse, sehr gute Französisch- oder Spanischkenntnisse

Hinweise

Die Bereitschaft zu regelmäßige Reisen in die Implementierungsregionen wird vorausgesetzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Kontakt

  • Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
  • +49 6196 79 3200
  • kundenportal-rueckfragen@giz.de

Bewerbung

GIZ Stellenportal

Mehr Information zum Nexus Regionaldialog Programm

› back

Ecosystems / WEFE Nexus

Scholarship // Graduate Research Assistants (Food-energy-water systems (FEWS))

The Advanced Science Research Center (ASRC) at the Graduate Center of the City University of New York (CUNY) has openings for two graduate students to work on an NSF-funded collaborative research project, involving seven research institutes including academia and national laboratories. The goal of this project is to explore contemporary and future challenges to food-energy-water systems (FEWS) of the Northeastern and Midwestern United States, in light of climate change and its extremes.

// more
SDGs

Publication // The Water-Food-Energy Nexus: Insights into resilient development

By SAB Miller and WWF (World Wildlife Fund). This collaborative report looks at 16 countries or states, comparing the ways in which their development patterns have managed their different mixes of resources and different capacities to make use of those resources.

// more
Ecosystems / WEFE Nexus

Publication // The Development of the Water-Energy-Food Nexus as a Framework for Achieving Resource Security: A Review

By Gareth B. Simpson and Graham P. W. Jewitt. This paper presents a study of the evolution of the water-energy-food (WEF) nexus since its rise to prominence in policy and development discourses in 2011. Drawing from an extensive review of published literature, the paper presents various interpretations of the concept while also considering the novelty of the WEF nexus.

// more